GESCHLOSSENE FONDS
Geschlossene Fonds | Kontakt | Impressum
BIOENERGIEFONDS

Biomassefonds

Geschlossene Fonds zu Top-KonditionenBiomassefonds als neue Form der Energiefonds sind erst seit 2004 für Anleger attraktiv. Grund dafür ist die zu diesem Zeitpunkt erfolgte Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), welches durch die in ihm festgelegten erhöhten Vergütungssätze Kapitalanlagen in Biomassefonds und Bioenergiefonds erst rentabel und somit für die Anleger attraktiv machte.

Bei Bioenergieanlagen wird aus festen, flüssigen oder gasförmigen Stoffen elektrische Energie erzeugt.

Die hohen Vergütungssätze, welche im EEG für die Einspeisung von aus Biomasse erzeugtem Strom vorgeschrieben sind, haben dazu geführt, dass Ende 2006 in Deutschland rund 3.500 Biogasanlagen in Betrieb waren.

Der Anteil des aus Biomasse erzeugten Stroms (ohne Deponie- und Klärgas sowie biogene Abfälle) belief sich im Jahr 2006 auf rund 13,1 Mrd. kWh, was einem Anteil von ca. 2,2 % am Bruttostromverbrauch Deutschlands entsprach. Einen besonders hohen Anteil hatte dabei die Erzeugung von Strom aus Biogas, die sich von rund 2,8 Mrd. kWh in 2005 auf rund 5,4 Mrd. kWh im Jahr 2006 fast verdoppelt hat. Auch der Bereich der Biokraftstoffe konnte zulegen. So erhöhte sich der Anteil der Biokraftstoffe an der gesamten Kraftstoffversorgung von 3,8 % in 2005 auf rund 4,7 % in 2006 (Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit – Entwicklung der erneuerbaren Energien im Jahr 2006 in Deutschland).



Im selben Schriftstück gehen die Autoren von folgender Entwicklung bei Biomasse- und Bioenergieanlagen aus: Die gesamte daraus erzeugte Energie inkl. Nutzwärme aus der Kraft-Wärme-Kopplung betrug im Jahre 2005 rund 76,3 TWh (Terrawattstunden). Langfristig gehen die Experten von einem Gesamtnutzungspotential von rund 150 TWh aus, was einer Verdoppelung entspricht.

Anleger, die jetzt in Biomassefonds oder Bioenergiefonds investieren, legen ihr Geld also in einen wachstumsstarken Markt an.

Natürlich gilt auch hier dasselbe wie bei Windfonds und allen anderen Umweltfonds: ihre Attraktivität steht und fällt mit der gesetzlich vorgeschriebenen Vergütung im EEG.



Von Vorteil ist da, dass die im EEG aufgeführten Vergütungssätze für 20 Jahre festgeschrieben sind. Das bietet sowohl Initiatoren, als auch Betreibern und den Anlegern einen hohen Grad an Planungssicherheit und wird dafür sorgen, dass Biomassefonds und Bioenergiefonds auch in den nächsten Jahren eine interessante, lukrative und nebenher auch noch umweltfreundliche Art der Kapitalanlage sind.

Eine Übersicht über aktuell zur Zeichnung anstehende Biomassefonds, die Sie teilweise mit hohem Rabatt auf den Ausgabeaufschlag zeichnen können, finden Sie hier:

Bioenergiefonds mit hohem Rabatt auf das Agio – Jetzt informieren und zeichnen! >>>

Alternativ können Sie die Auswahl geeigneter geschlossener Fonds auch fachkundigen Beratern überlassen und unseren kostenlosen und unverbindlichen Investmentvergleich abfordern, der Ihnen Anlagemöglichkeiten anbietet, die sowohl Ihre Renditeerwartungen, als auch Ihren Anlagehorizont und Ihre finanziellen Möglichkeiten berücksichtigen:

Kostenlosen Investmentvergleich für geschlossene Fonds anfordern


Anzeige