GESCHLOSSENE FONDS
Geschlossene Fonds | Kontakt | Impressum
CONTAINERSCHIFFE

Containerschiffe

Geschlossene Fonds günstig zeichnenContainerschiffe gehören seit Jahren zu der von Anlegern beliebtesten Schiffskategorie. Dementsprechend hoch ist das Angebot an Schiffsbeteiligungen auf diesem Gebiet. Der ständig zunehmende internationale Warenhandel, der zum Großteil nur über den Seeweg abgewickelt werden kann, macht Containerschiffe für Gebrauchs- und Verbrauchsgüter aller Art zum bevorzugten Transportmittel.
Experten gehen von einem jährlichen Wachstum der benötigten Transportkapazitäten im Bereich der Containerschiffe von 8 bis 10 Prozent aus. Besonders China mit seinem enormen Wirtschaftswachstum sorgt dabei für den Großteil der Nachfrage nach Containerschiffen. So bewegen sich die Charterpreise derzeit auf einem sehr hohen Niveau, was vor allem den Anlegern gefallen wird.
Das gesamte weltweite Verkehrsaufkommen im Bereich der Containerschiffe betrug dabei im Jahr 2005 rund 11 Prozent und das Institut für Seewirtschaft und Logistik geht glatt von einer Verdoppelung des Umschlagvolumens in den nächsten zehn Jahren aus. Aber nicht nur das Verkehrsaufkommen wächst, sondern auch die Größe der Containerschiffe. In diesem Bereich unterscheidet man folgende Schiffsklassen:

  • Feeder-Klasse bis 1.100 Containerstellplätze
  • Sub-Panamax-Klasse unter 4.500 Containerstellplätzen,
  • Panamax-Klasse mit bis zu 4.800 Containerstellplätzen,
  • Postpanamax-Klasse mit mehr als 4.800 Containerstellplätzen,
  • Superpanamax-Klasse mit mehr al 7.500 Containerstellplätzen und
  • Malakkamax-Klasse mit bis zu 18.000 Containerstellplätzen
Allerdings hat sich durch zahlreiche neu gebaute Containerschiffe die gesamte Flotte in den letzten Jahren erheblich verjüngt, was dazu führt, dass Schiffsfonds, die in Schüttgut-Frachter investieren, derzeit aufgrund der Flottenstruktur fast bessere Renditechancen aufweisen, als jene, die in Containerschiffe investieren. Wer also unbedingt über eine geschlossene Beteiligung in ein Containerschiff investieren will, sollte vor allem auf langfristige Charterverträge, eine realistische Kalkulation des Verkaufserlöses am Ende der Nutzungsdauer des Schiffes und auf niedrige Betriebskosten achten. Langfristige Charterverträge haben zwar immer den Nachteil, einen gewissen Abschlag auf die Höhe der Charter gegenüber kurzfristigen Verträgen aufzuweisen, bieten sowohl dem Anleger als auch der Beteiligungsgesellschaft wesentlich bessere Möglichkeiten zur Kalkulation sowie eine höhere Ertragssicherheit.



Achten Sie also bei der Wahl eines Schiffsfonds auf alle oben genannten Punkte, um optimal von den Möglichkeiten, die dieser Markt bietet, profitieren zu können. Bei geschickter Wahl können dabei auch mit Containerschiffen Renditen von 10 Prozent und mehr pro Jahr erzielt werden.

Eine Übersicht aktueller Schiffsbeteiligungen, die Sie mit bis hohem Rabatt auf den sonst üblichen Ausgabeaufschlag erwerben können, finden Sie hier:
Anzeige